Sie sind nicht angemeldet.

Die letzten 10 Beiträge
Hinweise des Webmasters » In der Mediathek

Von Andre (5. Januar 2019, 03:41)

Hinweise des Webmasters » Interview mit Jörg Lux und dem...

Von Andre (5. Januar 2019, 01:37)

Folge 15 » Dagmar Hanauer

Von Dr. Sartorius (30. Dezember 2018, 23:31)

Tatort » Legendäre Tatortvilla abgerissen

Von Prewall (30. Dezember 2018, 23:19)

Folge 18 » Detail zu Dr. Meinhardts Ende

Von Erwin Waldermann (25. Dezember 2018, 19:04)

Folge 24 » Eine Kugel für den Kommissar

Von Erwin Waldermann (21. Dezember 2018, 23:25)

Folge 20 » Messer im Rücken

Von Erwin Waldermann (21. Dezember 2018, 00:54)

Folge 23 » Tödlicher Irrtum

Von Erwin Waldermann (21. Dezember 2018, 00:27)

Hinweise des Webmasters » Treffen 2018

Von Andre (24. November 2018, 02:08)

Folge 22 » Folge 22: Tod eines...

Von Teekanne (7. Oktober 2018, 23:01)

Anmelden:

1

Donnerstag, 2. Juli 2015, 09:55

Rubecks Traum

Nach 14 Jahren Abstinenz kehrt der Tatort Rubecks Traum wieder ins Fernsehen zurück. Für alle die sich fragen wo nun "Morstedt" liegt, kann ich euch sagen in Zwingenberg/Hessen.

Witta Pohl drehte diesen Tatort zu gleichen Zeit wie die Drombuschs. Die Drehorte der beiden Serien liegen nicht so weit voneinander weg. Manfred Böhm (Rubeck) hatte bei den Drombuschs auch eine kleine Nebenrolle, dort aber ohne Witta Pohl.

Zufällig heißt auch Rubeck mit Vornamen "Siegried", also wie bei den Drombuschs. Es gibt zwischen der Tatortfolge und den Drombuschs durchaus Parallelen: So ist Witta Pohl genau so spießig in beiden Rollen. Überhaupt ist die Folge mehr als kleinkariert, aber das macht sie gerade zum Klassiker der alten Bundesrepublik.

Ein Wiedersehen gibt es mit Heini Göbel, diesmal in einer Hauptrolle

2

Sonntag, 5. Juli 2015, 14:48

War ein toller Tatort - und heute Abend freue ch mich auf Stahlnetz (um 22:30 auf SWR)