Sie sind nicht angemeldet.

Die letzten 10 Beiträge
Folge 61 » Geigenspieler-Impressionen

Von Lairdprotector (7. Juni 2019, 16:36)

Folge 59 » Folge 59: Rezension "Pajak & Co."

Von Lairdprotector (14. Mai 2019, 14:35)

Folge 58 » Rezension & Ungereimtheiten

Von Lairdprotector (13. Mai 2019, 10:52)

Folge 57 » Kühler Kopf mit zwei Kugeln

Von thomas911 (8. Mai 2019, 19:08)

Folge 55 » Folge "Rudek"

Von Lairdprotector (3. Mai 2019, 15:38)

Folge 26 » Folge 26: Die kleine Schubelik

Von Teekanne (14. April 2019, 16:25)

Folge 25 » Der Mord an Frau Klett Folge 25

Von Teekanne (14. April 2019, 16:16)

Folge 53 » Interessantes zur Folge "Mykonos"

Von Saturn (15. März 2019, 11:18)

Folge 52 » Das Ende eines Humoristen

Von Lairdprotector (28. Februar 2019, 15:56)

Folge 50 » Rezension

Von Lairdprotector (27. Februar 2019, 12:20)

Anmelden:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kommissar-keller.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 26. August 2008, 13:45

Detail zu Dr. Meinhardts Ende

...weil wir gerade davon sprachen...gegen Ende vom Ende von Dr. Meinhardt sitzen Keller und Gattin doch im Restaurant (Hochzeitstag), als dem Kommissar plötzlich die entscheidene Idee kommt und er -samt Gattin- ins Haus von Dr, M. eilt, mit der bekannten Schlußszene.
Was ich noch nie ganz verstanden habe ist: welche wichtige Idee kam ihm da eigentlich, die ihm des Rätsels Lösung brachte?
erkah

2

Samstag, 30. August 2008, 14:42

Was man nebenbei alles heraus findet. Der Neffe von Frau Wienand "Hans Pepper " Christoph Wackernagel alias Christof Michael Wackernagel.

Er war Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF).
Wurde am 15. Oktober 1980 wegen Mordversuchs und Mitgliedschaft in der RAF zu 15 Jahren Haft verurteilt. Vorzeitig Entlassen!

Wikipedia
Gruss
´¨)
¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨).
(¸.•´ (¸.•´ .•´
.•´ ¸.•*`•-» Anasazi1962
(¸.•´

3

Sonntag, 31. August 2008, 15:09

Donnerwetter ...

Zitat

Original von Anasazi1962
Was man nebenbei alles heraus findet. Der Neffe von Frau Wienand "Hans Pepper " Christoph Wackernagel alias Christof Michael Wackernagel.

Er war Mitglied der Rote Armee Fraktion (RAF).
Wurde am 15. Oktober 1980 wegen Mordversuchs und Mitgliedschaft in der RAF zu 15 Jahren Haft verurteilt. Vorzeitig Entlassen!


... Sensationell - Diese Nachricht.

Ich bin völlig sprachlos, denn mir fehlen die Worte ...

LG
Peter ;)
30.06.1963 - 02.09.2010

4

Montag, 1. September 2008, 13:14

RE: Detail zu Dr. Meinhardts Ende

Zitat

Original von erkah
...weil wir gerade davon sprachen...gegen Ende vom Ende von Dr. Meinhardt sitzen Keller und Gattin doch im Restaurant (Hochzeitstag), als dem Kommissar plötzlich die entscheidene Idee kommt und er -samt Gattin- ins Haus von Dr, M. eilt, mit der bekannten Schlußszene.
Was ich noch nie ganz verstanden habe ist: welche wichtige Idee kam ihm da eigentlich, die ihm des Rätsels Lösung brachte?
erkah

"Das sind doch eigentlich ganz nette Leute" hat Keller richtig erkannt.

Warum sollte einer von diesen 3 jungen Menschen, die aus Dr. Meinhardt wohl einen Pausenclown gemacht haben, ihn umbringen. Es gab keinen Grund. ER hat sie doch finanziert und merkte nicht, wie lächerlich er sich auf seinen Partys machte. Auch seine beiden Freunde - Bibeina und Crantz - hatten keinen triftigen Grund gehabt.

Es muß also jemand gewesen sein, der dieses ganze Getue und Party-Tamtam bis obenhin satt hatte und sich vielleicht noch obendrein gekränkt fühlte.

Das alles paßt auf die Haushälterin, die sich oft genug durch ihr wirres Gefasel verdächtig machte. Und zu diesem Schluß kam eben auch der Kommissar, als er zu seiner Frau sagte: "Franziska, ich glaube, ich weiß wer der Mörder ist ..."

In dieser Folge hätte ich gerne mal ein paar "Rückblicke" gesehen, wie die entsprechenden Abende, die bis Mitternacht andauerten, verlaufen sind.

Aber was solls: Dr. Meinhardt ist tot, die Haushälterin verhaftet und die jungen Leute, denen sowie alles egal ist, gehen wieder ihre Wege ...

LG von Peter :tv:
30.06.1963 - 02.09.2010

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mr. Gore« (2. September 2008, 03:00)


5

Montag, 1. September 2008, 19:10

Detail zu Dr. Meinhardts Ende

Hallo,

mir hat die gestrige Folge sehr gut gefallen! Mir war nicht klar, dass Michael Verhoeven Regie geführt hat. Also wirklich super! :top


Gefreut habe ich mich auch über ein Wiedersehen mit Monika LUNDI!

Viele Grüße

Gunter :klatsch
Viele Grüße

Kellner Windeck :))

Erich Lorenz über Kellner Windeck zu Robert und Walter:
:kotz "Aber sie ging nicht ins Bett. Erst musste der Kellner zu Hause sein. Wissen Sie, der wurde sehr gut versorgt hier!":kotz

6

Dienstag, 2. September 2008, 09:19

Ärgerlich

Was mich übrigens an der Ausstrahlung der Folge geärgert hat, dass ist die Einblendung eines Programmhinweises auf eine Nachfolgesendung. Außerdem wurde der Abspann abgebrochen.
Letzte Woche wurde der Abspann auch schon vorzeitig beendet!
Will 3Sat etwa die Leute ärgern, die sich die Sendung archivieren wollen? :wut


Gunter
Viele Grüße

Kellner Windeck :))

Erich Lorenz über Kellner Windeck zu Robert und Walter:
:kotz "Aber sie ging nicht ins Bett. Erst musste der Kellner zu Hause sein. Wissen Sie, der wurde sehr gut versorgt hier!":kotz

7

Dienstag, 2. September 2008, 12:06

Fand ich auch ärgerlich!

Ich weiß das wir das schon mal hatten nach der letzten Ausstrahlung wurde nach der letzten
Folg der Abspann abgebrochen und die vorschau für
"der Alte" gesendet.

Wenn ich mich recht erinnere hat damals einer von uns an 3 Sat geschrieben und auch ne Antwort erhalten das das nicht mehr passiert!

Weiß aber auch nicht mehr genau wie das war!

Kann sich noch einer dran erinnern?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus« (2. September 2008, 12:06)


8

Dienstag, 2. September 2008, 13:41

RE: Ärgerlich

Zitat

Original von Gunter
Was mich übrigens an der Ausstrahlung der Folge geärgert hat, dass ist die Einblendung eines Programmhinweises auf eine Nachfolgesendung. Außerdem wurde der Abspann abgebrochen.
Letzte Woche wurde der Abspann auch schon vorzeitig beendet!
Will 3Sat etwa die Leute ärgern, die sich die Sendung archivieren wollen?




Ich hatte zusätzlich noch eine Kabelstörung und dabei war die Treppenhausszene mit dem Hut schwarz. Das habe mir zurechtggeschnippelt, in dem ich die Szenen aus der letzten Ausstrahlung reingeschnitten habe. Sieht man gar nicht, ist mit meinem Panasonic-HDD-Rekorder auch super zu machen.

Beste Grüße
André
Beste Grüße
André

9

Donnerstag, 4. September 2008, 22:59

KURIOSES bei "Dr. Meinhardt" ...

Es ist manchmal kaum zu glauben, was man so alles in einem Film entdecken kann, wenn man mal genau hinschaut bzw. auch hinhört:

Die folgenden 2 "Kuriositäten" aus dieser Folge hätte man vielleicht auch in andere RUBRIKEN einstellen können, aber ich finde, HIER sind sie besser aufgehoben.

PUNKT 1:
Da hört doch unsere junge "Ilona Grübel" das Improved Sound Limited-Liedchen "Ödipus" auf Platte und Jungregisseur "Verhoeven" sagt ihr, sie solle doch mal die Musik ausmachen. Das macht sie auch. Sie hebt den Tonarm vom Plattenspieler hoch und bewegt ihn zur Plattenteller-Mitte:

Und die Musik läuft doch tatsächlich weiter ...



PUNKT 2:
Heiner Zogg - der ballspielende ERNIE aus "Das Ungeheuer" - hat hier in Folge 18 seine zweite Rolle. Zwischen dem Polizisten und unserem "Terroristen" lugt er durch (diesmal ohne seinen Ball) ...




Hier ein Vergleichsbild vom "Ungeheuer":


Und dann die Ohren... - Das isser doch, oder ?

"Hej Ernie, deinen Ball hab' ICH !!!" :kommi:
30.06.1963 - 02.09.2010

10

Freitag, 5. September 2008, 05:13

Ja ja...

....über die Panne mit der Schallplatte hatte ich auch schon "gegrübelt"

Fred :tv:
Sagen Sie mal - Sind Sie ballaballa ???

11

Freitag, 5. September 2008, 08:46

Ilona sicher auch. Deshalb hat sie sicher später in der Schwarzwaldklinik angefangen.

Mir ist es nicht aufgefallen.

H.K.:kommi:

12

Freitag, 5. September 2008, 11:14

Zitat

Original von Harry Klein
Ilona sicher auch. Deshalb hat sie sicher später in der Schwarzwaldklinik angefangen.

Mir ist es nicht aufgefallen.

H.K.:kommi:



und zwei Jahre nach Dr. Meinhardt war sie in einem Fernsehspiel "Die Lokalbahn" zu sehen - ihr Rollenname darin war - ehrlich, ganz ehrlich: Susanne Rehbein...!!!!
erkah

Rolf-Krekeler

unregistriert

13

Sonntag, 7. September 2008, 22:16

RE: KURIOSES bei "Dr. Meinhardt" ...

Zitat

PUNKT 2:
Heiner Zogg - der ballspielende ERNIE aus "Das Ungeheuer" - hat hier in Folge 18 seine zweite Rolle. Zwischen dem Polizisten und unserem "Terroristen" lugt er durch (diesmal ohne seinen Ball) ...


yepp - das ist er ;-)

14

Montag, 8. September 2008, 08:46

Moin!
Das zeigt halt mal wieder, daß man es seinerzeit mit den Requisiten, Continuity, Nachvertonung nicht so genau genommen hat............

In der Folge " Tod eienr Zeugin" als Grabert und der Kommissar mit gezückten Dienstwaffen durch die Hütte schleichen sieht man schön, daß Grabert zwar eine Walther in der Hand hält, diese aber eine PP ist(hat's im Kriminaldienst nicht gegeben), dann noch eine aus Vorkriegsfertigung aus Zella- Mehlis (geht schon gar nicht) und dann noch mit gespanntem Hahn mit eingelegter Sicherung. (geht technisch schon gar und gar nicht) Lösung: Zu Deko umgebauter Alt- Bestand, wo unter anderem der Hahn festgeschweißt wurde.

Kleines Detail....aber ich achte halt drauf........
Mal sehen , wo das Ding noch so auftaucht......
(siehe(D-RK...)

Gruß
Jörg L aus M
Warum 'schwierig' sein, wenn man mit ein bisschen Anstrengung 'unmöglich' sein kann :grins:

15

Montag, 8. September 2008, 10:52

Morning Jörg! An den detailigen Afmerker wäre dann die Frage zu stellen, ob die Walther PP denn etwas rostig aussah. Wäre däm so, dann handelte es sich einwandfrei um die bei Teekanne sichergestellte Altwaffe aus dem Papierblumenmörder, die man eben mal ausprobieren wollte...den gespannten Hahn erklärt das selbstmurmelnd nicht.
Kikeriki! Teekanne :keller:
Von Landsberg bis zum Mörlenbach, winkt Kanne und sagt scheenen Häusern guten Tach

16

Montag, 8. September 2008, 13:53

Hi Buchhalter!!

Was macht die Kunst?!!

Werde mir das Papiergedönsmörder mal wieder reinziehen und mal drauf achten........

Beste Grüße
Jörg L aus M
Warum 'schwierig' sein, wenn man mit ein bisschen Anstrengung 'unmöglich' sein kann :grins:

17

Dienstag, 16. September 2008, 09:46

Wo ist Ernie ???

Werter André,

wenn es Deine Zeit Dir erlauben sollte, so trage doch bitte unseren "verballerten Ernie" alias Heiner Zogg in der Bestetzungsliste bei Herrn Dr. Meinhardt nach.

Upps - Wer spielte eigentlich die Rolle des Toten?
Hier die Szene des toten Dr. Meinhardt:



Und damit sich niemand den Hals verrenken muss, stellen wir den Toten einfach mal aufrecht:



Kenn jemand diesen Darsteller ?

Mfg
Peter
30.06.1963 - 02.09.2010

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mr. Gore« (28. September 2008, 21:49)


18

Dienstag, 16. September 2008, 12:42

RE: Wo ist "Ernie" ???

Zitat

Original von Mr. Gore
so trage doch bitte unseren "verballerten Ernie" alias Heiner Zogg in der Bestetzungsliste bei Herrn Dr. Meinhardt nach.


Erledicht!
Beste Grüße
André

19

Sonntag, 28. September 2008, 21:53

Zitat

Original von Mr. Gore
Wer spielte eigentlich die Rolle des Toten?

... Ich traurig bin - Noch nix Antwort ... :nee
30.06.1963 - 02.09.2010

20

Sonntag, 28. September 2008, 22:34

ist das nicht manfred zapatka ??